Mai News

23.05.2020

Gute Nachrichten: dem Notfall-Kitten geht es besser! Erst hatten wir den Namen Luis, dann kam von Angeles die Neuigkeit, dass das rote Kitten ein Mädel ist, sehr ungewöhnlich! So ist es jetzt eine süße Louise geworden und wir danken allen Namenspaten ganz herzlich. Louise wird in Kürze eine eigene Seiten haben und dort zeigen wir auch, wie toll sie sich unter Angeles Pflege und Fürsorge entwickelt.

Manolo und Muffin: die beiden Brüder hat aktuell drei tolle Anfragen von vielversprechenden Interessenten. Daher haben wir uns entschlossen, sie in "reserviert" zu verschieben, weil es mit der Adoption sicher klappen wird. Wir schauen uns alle Familien in Ruhe an und entscheiden (wie immer) im Sinne der Tiere. Schwer wird es für uns wie im aktuellen Fall, wo alle Interessenten genau das bieten können, was die Rabauken brauchen ...

 

18.05.2020

Notfallkitten: In dieser Woche gab es einen Neuzugang bei Angeles: ein wirkliches winziges, verletztes Kitten.
Mittwoch war Angeles wegen einem Rezept für Pedro in der Tierklinik. Weil sie dort als fürsorgliche Katzen-Mama bekannt ist, wurde sie von den Mitarbeitern gefragt ob sie diesen kleinen Kerl zu sich nehmen würde. Der Kleine wurde ohne Mama mit seinem Geschwisterchen gefunden. Die Finderin behielt das zweite Kitten, aber weil dieser Knirps Schnupfen hat und am Mund eine Verletzung hat, blieb er vorerst in der Tierklinik.
Tja, und nun ist er bei Angeles. Wir hoffen sehr, dass es ihm bald wieder besser geht... und alle weiteren Infos und Details finden Sie hier!

Spende Airliner4Animals e.V.: Es gab aber auch großartige Neuigkeiten:  Airliner4Animals e.V. hat aus ihrem Notfalltop 500€ gespendet für Anti-Parasitenmittel. Damit konnten wir für Angeles Mittel gegen Ohrmilben kaufen, die in dem feucht-warmen Klima in Spanien eine wirkliche Plage und Gefahr für die Katzen sind. Denn die Ohrmilben können schlimme Ohrentzündungen und große Schmerzen bei den Katzen auslösen. Angeles hat schon bei einem Großteil der Katzen die Erstbehandlung durchgeführt, Bilder folgen. Wir sind Airliner4Animals e.V. sehr dankbar für diese großartige Unterstützung und Hilfe!

 

10.05.2020

Wir hatten berichtet, dass es dem armen Hercules schlecht ging. Leider hat er es trotz intensiver Bemühungen der Tierärzte nicht geschafft. Wir sind sehr traurig, er war ein toller und sehr lieber Kater und ein großer Kämpfer!

Hoffen wir weiter, dass es Pedro bald besser geht. Er hat aufgrund von Parasiten eine Infektion und ist relativ schwach. Er wird bei Angeles versorgt und sie tut gemeinsam mit dem Tierarzt alles, was möglich ist.

 

03.05.2020

Mit dem Start in den Mai hoffen wir Alle, dass es weiter gelingt, die Corona-Pandemie einzudämmen und die Beschränkungen wieder gelockert bzw. aufgehoben werden. In Spanien, wo unsere Angeles mit den Katzen lebt, gibt es nach acht langen Wochen erste vorsichtige Lockerungen, die Menschen dürfen zumindest 1h/Tag auf die Straße. Ein Hoffnungsschimmer, dass es in diesem Land, dass ähnlich wie Italien von dem Virus so schwer betroffen war, etwas aufwärts geht.

Leider gab es bei Angeles innerhalb von nur wenigen Tage zwei Notfälle: Hercules und Pedro, für die Sie bitte ganz, ganz fest die Daumen drücken, denn beide mussten bei Tierarzt stationär aufgenommen werden. 
Hercules, der ja seit seiner Zahn-Op im Januar, bei der es Komplikationen gab, blind wurde und anfangs Probleme mit dem Gleichgewicht hatte. Nun konnte er in der Früh nicht mehr aufstehen und war in einem schlimmen Zustand -  Angeles hat ihn daher sofort zum Tierarzt gebracht.
Pedro hatte auf einem Auge schon immer Probleme, einige von Ihnen erinnern sich vielleicht in welch schlimmen Zustand Angeles ihn als Kitten rettete. Aber das wurde mit intensiver Behandlung besser und hat ihn nicht gestört. Nun hatte es gestern den Anschein, dass er erblindet ist. Außerdem konnte er nicht mehr richtig gehen. Auch mit ihm fuhr Angeles gestern gleich zum Tierarzt.

Wir hoffen so sehr, dass es beiden Katern bald besser gehen wird - bitte drücken Sie mit uns ganz fest die Daumen!

Zurück