^Back To Top

Kastration

 Noel, ein zweijähriger ausgewachsener Kater.

 

Die Kastration ist ein sinnvoller medizinischer Eingriff, der dem unkontrollierten Vermehren von Katzen Einhalt gebietet. Dies ist ein wichtiges Anliegen im Tierschutz.

 

Aber auch der Zeitpunkt der Kastration sollte unter dem tierschützerischen Aspekt betrachtet werden. Bei einer weiblichen Katze kann die Kastration in der Regel im 6. bis 7. Lebensmonat, bei Erreichen eines Gewichts von mindestens 2 Kilo durchgeführt werden, ohne das gravierende Spätschäden zu erwarten sind.

 

Bei Katern jedoch sollte mit der Kastration solange gewartet werden, bis sie mindestens ein Gewicht von 2,5 Kilo erreicht haben und zu vermuten ist, dass sie fast ausgewachsen sind. Das kann bei dem einzelnen Tier der 7.  oder auch erst der 10. Lebensmonat sein.

 

Bei der Kastration eines Katers werden die Hoden und Teile der Samenstränge entfernt. Somit fehlen die Hormone, die für ein weiteres Ausbilden der Geschlechtsorgane notwendig sind. Bei einem Kater befinden sich in der Harnröhre begleitende Geschlechtsdrüsen. Der Körper stellt das Wachstum der Harnröhre ein. Da Kater von Natur aus eine Verengung in der Harnröhre besitzen, bewirkt eine verfrühte Kastration, dass dieser "Engpass" durch das fehlende Wachstum nicht mehr erweitert wird und später zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

 

Kastrierte Kater neigen im Alter zur Harnstein- oder Harngriesbildung. Bei Katern, die zu früh kastriert wurden, bleiben die Harnsteine oder der Griess in der Verengung der Harnröhre stecken und verursachen starke Schmerzen. Dies muß medikamentös, in einigen Fällen operativ behandelt werden. Zusätzlich benötigen die betroffenen Tiere ein Spezialfutter. Werden die Kater kastriert, wenn sie so gut wie ausgewachsen sind, dann können die Harnsteine bzw. der Griess mit dem Urin abfliessen. Komplikationen kommen deutlich seltener vor.

 

Dies ist der Grund, warum wir uns gegen eine Frühkastration der Tiere entschieden haben.

 

 

Angeles Katzen werden tiermedizinisch in einer renommierten Klinik in Murcia von Dr. Bernal betreut. Wir werden auch in Zukunft ihm die Entscheidung überlassen, welches der richtige Zeitpunkt der Kastration ist.

 

 

Ob die Katze oder der Kater, für den Sie sich interessieren bereits kastriert ist, bzw. wann eine Kastration möglich ist, erfahren Sie im Vermittlungsgespräch.

 

Copyright © 2013. angeles-katzenhilfe.de  Rights Reserved.